Plädoyer für ein verteilungspolitisches Gesamtkonzept

Die Debatte im »Forum Gewerkschaften« der Zeitschrift Sozialismus über die seit dem Ausgang der großen Finanz- und Wirtschaftskrise 2009/2010 in der Europäischen Union praktizierte »Economic Governance« stellt einen gewerkschaftspolitischen Glücksfall dar. Bei allen unterschiedlichen Akzenten zeichnet sich in den zahlreichen Debattenbeiträgen ein Konsens in der eindeutigen Zurückweisung eines lohnpolitischen Interventionismus ab.

Ich plädiere mit meinem Beitrag für folgende Perspektive: Gewerkschaftliche Politik muss über die Tarifpolitik hinausweisen und ein verteilungspolitisches Gesamtkonzept entwickeln, das die Überwindung der Austeritäts-, Flexibilisierungs- und Deregulierungspolitik auf breiter Front zum Ziel hat. Die PDF-Datei mit dem Beitrag hier herunterladen.

Share